Historie

1995 gründeten Gert-Maria Freimuth und Dr. Christof Nesemeier in Berlin die Nesemeier & Freimuth GmbH. Die Idee hierzu wurde bereits 1986 während ihres Studiums in Münster geboren. 1997 übernahmen beide mit ihrer Gesellschaft die MBB Gelma Industrieelektronik GmbH – eine frühere Tochter des Konzerns Messerschmitt-Bölkow-Blohm – von der Daimler-Benz Aerospace AG. Fortan wurde das Kürzel MBB im Unternehmensnamen geführt. 2006 folgte der Börsengang und im Jahr 2008 der Wechsel in den Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse. 2017 arbeiten rund 2.000 Mitarbeiter für die MBB.
Die Gründer sind auch nach dem Börsengang mehrheitliche Eigentümer der Gesellschaft.

Geschichte der MBB

2017 Aumann AG erwirbt USK Karl Utz Sondermaschinen GmbH
Börsengang der Aumann AG an den Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse
2016 Aumann GmbH, Aumann Berlin GmbH, Aumann Immobilien GmbH, Aumann North America Inc., MBB Fertigungstechnik GmbH und MBB Technologies (China) Ltd. werden in der Aumann AG zusammengefasst
Erstmals mehr als 300 Mio. € Umsatz
2015 MBB Technologies erwirbt 75 % an Aumann Gruppe
MBB schließt Umwandlung in SE ab
2014 OBO-Werke GmbH & Co. KG erwirbt den Tooling Geschäftsbereich von Huntsman Advanced Materials
2013 Gründung der MBB Technologies (China) Ltd.
Installation einer neuen Papiermaschine im Hanke-Werk Küstrin
Erwerb der DHK automotive und HTZ Holztrocknung, Oberlungwitz durch die Delignit AG
2012 Übernahme der MBB Fertigungstechnik GmbH (vormals Claas Fertigungstechnik GmbH) von der CLAAS KGaA mbH
Erstmals mehr als 200 Mio. € Umsatz
2011 Erwerb der eld datentechnik GmbH
Übernahme der Huchtemeier GmbH durch die vormaligen Familiengesellschafter und Erwerb von weiteren 20 % an der Hanke Tissue Sp. z o.o.
2010 Erwerb der CT Formpolster von der Continental AG
Erwerb ICSmedia GmbH vom Aschendorff Verlag
Kapitalerhöhung bei der Delignit AG und Verkauf der Mehrheit an den rumänischen Tochtergesellschaften
2009 Verkauf der Reimelt Henschel GmbH an die Zeppelin GmbH, einem Unternehmen der Zeppelin Stiftung
2008 Erwerb von 80 % der DTS Systeme GmbH – gemeinsam mit der Geschäftsführung, die die verbleibenden 20 % der Anteile übernehmen (heutige DTS IT AG)
Wechsel der MBB in den Prime Standard der deutschen Börse
2007 MBB übernimmt die Reimelt Henschel GmbH zu 100 %
Veräußerung der Recycling-Sparte der Huchtemeier-Gruppe (Huchtemeier Recycling GmbH) an die Tönsmeier Gruppe
Börsengang der Delignit AG an den Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse
Erstmals mehr als 100 Mio. € Umsatz
2006 Börsengang der Gesellschaft am Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse:
Emissionskurs von 9,50 €; Emissionsvolumen: 15 Mio. €;
Emission von 1,6 Mio. Aktien aus einer Kapitalerhöhung
80 % Beteiligung an der Huchtemeier-Gruppen und
in Folge 78 % Beteiligung an der Hanke Tissue Sp. z o.o.
2005 Neugründung der MBB und Einbringung der MBB Gesellschaften
2004 Management Buyout der Cildro Mobilia Srl.
2003 Erwerb von 81 % der Anteile an der Blomberger Holzindustrie B. Hausmann GmbH & Co. KG (heutige Delignit AG)
Erwerb von 100 % der Anteile der OBO-Werke GmbH & Co. KG
Verkauf des Kynast Geschäftsfeldes Rasenmäher an die Murray Inc. und Aufgabe des Geschäftsfeldes Fahrräder
Verkauf von 25,1 % der Aktien an der InVision Software AG
Erstmals mehr als 50 Mio. € Umsatz
2002 Verkauf von 49 % an der MBB Gelma GmbH an Dorma GmbH & Co. KG
2001 Verkauf von 33 % an der Metropolitan Consulting Group GmbH an deren Management Team
2000 Die Dorma GmbH & Co. KG beteiligt sich mit 51 % an der MBB Industrieelektronik GmbH
Übernahme der Geschäftsfelder Fahrräder & Rasenmäher von der Kynast iL
1999 50 % Beteiligung an der INCA System GmbH
Klaus Seidel ergänzt das Managementteam
Erstmals mehr als 25 Mio. € Umsatz
1998 Übernahme des Geschäftsfeldes Time & Access von der Hengstler GmbH
25 % Beteiligung an der InVision Software AG
Gründung der Metropolitan Consulting Group GmbH und Übernahme von 33 % der Gesellschaftsanteile
Anton Breitkopf ergänzt das Managementteam
1997 Erster Unternehmenserwerb durch die Akquisition der MBB Gelma Industrieelektronik GmbH von der Daimler-Benz Aerospace AG, einer früheren
Messerschmitt-Bölkow-Blohm-Tochter
1995 Gründung der Nesemeier & Freimuth GmbH in Berlin